1aMedico – 360° Management der Augenheilkunde

 

Maßgeschneiderte Lösungen für nachhaltige Patientenversorgung

Als Systemanbieter versorgt das Frankfurter Unternehmen 1aMedico bereits seit 2007 die Akteure der Augenheilkunde mit maßgeschneiderten Managementlösungen und Dienstleistungen. Mit dem Fokus auf Qualität, Wirtschaftlichkeit und Rechtssicherheit bildet 1aMedico die Schnittstelle zwischen allen, die an der Versorgung von Patienten mit Augenleiden beteiligt sind und unterstützt ihre Partner dabei, ihren bestmöglichen Beitrag im Sinne einer optimalen Patientenversorgung zu leisten.

 

1aQualitätsmanagement:
organisiert – strukturiert – zertifiziert

1aMedico unterstützt ophthalmologische Institutionen bei der erfolgreichen Implementierung eines patientenorientierten Qualitäts­managements. Der OphthalmoManager ist ein speziell für die Bedürfnisse der Augenheilkunde entwickeltes softwarebasiertes Praxis­management-System, das die gesamten Prozesse und Strukturen in der Praxis organisiert und überschaubar abbildet. Mit dem Ophthalmo­Manager sind Institutionen der Augenheilkunde besser ­positioniert und gleichzeitig zur Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001:2015 durch ein akkreditiertes Zertifizierungsunternehmen vorbereitet.

 

1aWarehousemanagement:
effizient – elektronisch – herstellerunabhängig

Mit dem 1aWarehouseManager sparen ophthalmochirurgische Institutionen bis zu 20 Prozent unnötiger Administrations- und Lagerkosten. Alle Bezugsgüter werden transparent und lieferantenunabhängig elek­tronisch mittels Barcode administriert. Durch die bedarfsorientierte Lieferung aller benötigten Produkte können Kosten und Durchlaufzeiten nachhaltig reduziert werden. Sowohl die Beschaffung aller verfügbaren Produkte als auch die Instandhaltung (Reparaturen, unsterile Linsen etc.) werden durch das System ohne weitere Aufwände abgedeckt.

 

1aVersorgungsforschung:
transparent – patientenorientiert – zukunftsweisend

Gemeinsam mit operativ- und konservativtätigen Augenärzten aus ganz Deutschland initiiert 1aMedico ein Forschungsnetzwerk zur flächendeckenden Qualitätssicherung in der Augenheilkunde. Ziel der einzelnen Forschungsprojekte ist es, die Versorgungssituation in der Augenheilkunde transparenter und überschaubar abzubilden, Versorgungslücken frühzeitig zu identifizieren und Maßnahmen im Sinne einer optimalen Patientenversorgung zu entwickeln. Dabei konnten bisher mithilfe modernster Big-Data-Technologie und einer eigens konzipierten Applikation die Daten aus 65.000 pre-, intra- und postoperativen Kataraktoperationen erhoben und wissenschaftlich ausgewertet werden. Die Ergebnisse aus den fortlaufenden Studien veröffentlicht das Unterneh­men auf den einschlägigen Fachkongressen und auf der Website www.1amedico.de/versorgungsforschung.

 

1aAkademie: kompetent – praxisorientiert – innovativ

Seit mehr als 10 Jahren ist 1aMedico für niedergelassene Augenärzte und ihre Teams innovativer und zuverlässiger Partner in administrativen und betriebswirtschaftlichen Fragestellungen. Mit dem umfang­reichen Aus- und Weiterbildungsangebot werden Ärzte, Klinik- und Praxismanager, MFA, OTA, Optiker, Orthoptisten und ­Optometristen aller Ausbildungsstufen dabei unterstützt, ihre individuellen, medizinischen und unternehmerischen Potenziale zu nutzen.


1aFinancemanagement:
wirtschaftlich – zukunftsorientiert – kennzahlenbasiert

Zunehmender Kostendruck und die Reglementierung des Leistungs­katalogs gesetzlicher Krankenkassen bei ständiger Innovation im Gesundheitswesen machen die professionelle wirtschaftliche Führung eines augenärztlichen Unternehmens notwendiger denn je. Der 1aFinanceManager ist eine Kombination aus Softwarelösung und professioneller Beratung zu allen wirtschaftlichen und strate­gischen Fragestellungen, die im Zusammenhang mit der Gründung, dem Betrieb, der Weiterentwicklung oder auch der Abgabe einer augenärzt­lichen Einheit stehen. Dahinter stehen Dienstleistungen aus den Kernbereichen Gründungshilfe, Entwicklung und Finanzierung des medizinischen Leistungsspektrums, kennzahlbasierte Unternehmens­führung, Rekrutierung, Integration und Bindung neuer ärztlicher und nichtärztlicher Mitarbeiter sowie Abrechnungs­optimierung.